Blue Flower

 Auf heißer Spur ...


so hießen die Ferien-Erlebnis-Tage vom 23.4.-25.4.14. Insgesamt durften wir 15 Kinder begrüßen, die mit Sherlock Holmes und Watson sechs Kriminalfälle aus der Bibel lösten. An Tatorten, Regierungsgebäuden und im Büro der Detektive begegneten sie Kain, der seinen Bruder Abel auf dem Feld umbrachte. Sie regten sich über Herodes auf, der Johannes den Täufer köpfen ließ und dessen Kopf auf einem Tablett servieren ließ. Sie lernten David kennen, der Ehebruch beging und den Ehemann im Krieg ermorden ließ. Auch hörten sie von der Steinigung des Stephanus, dessen Lehren den "Frommen" nicht passten. Ahab wurde im Weinberg besucht, an den Ahab durch den hinterhältigen Mord an Nabot kam. Und zu guter Letzt rätselten sie über das Verschwinden der Leiche von Jesus.

An einem Nachmittag hieß es die verschwundenen Diamanten zu finden, die auf Hinweisen aus der Bevölkerung in einem Steinhaufen in Simmern entdeckt wurden.

Das Geländespiel am zweiten Nachmittag sorgte für Atemnot, denn die Kinder waren Lastwagenfahrer, die ihre Ware von einem Ort zum nächsten fahren mussten. Hatten sie überladen und wurden von der Polizei erwischt, gab es eine Strafe.

Am dritten Tag war morgens noch eine Schnitzeljagd angesagt, bei der zwei Mitarbeiter gesucht wurden. Am Nachmittag gab ein Stationenspiel. Z.B. mussten die Kinder Gegenstände erfühlen, Geräusche erraten, Dreibeinlauf machen, in einem Suchbild die Fehler finden usw.


Wer die Freizeit in Bildern sehen möchte ... ein Klick auf den Flyer reicht ...

  • flyer auf heier spur 4

Wir laden herzlich ein zu unseren Gottesdiensten:

1. und 2. Sonntag im Monat um 14.00 Uhr
3. und 4, Sonntag im Monat um 10.30 Uhr
5. Sonntag im Monat um 14.00 Uhr


Predigten von Dirk Kunz finden sie auf You Tube unter Stadtmission Kirn!
  
Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter "Aktuelles"

Da es in einem gewissen Rahmen möglich ist sich zu treffen bieten wir einzelne Veranstaltungen an.
Bestimmte Regeln sind aber weiterhin zu beachten um der Coronapandemie weiterhin entgegenzuwirken. Dazu gehören Mundschutz zu tragen, Hände zu desinfizieren und Abstand zu halten.
Wenn du Anschluss suchst oder Gebet und Unterstützung möchtest, melde dich sehr gerne bei
Friedhelm Ries
Tel.: 06766/9899844
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

loader