Blue Flower

Ausbildung zum Goldgräber

Direkt nach der Schule ging’s los. Das Abenteuer in Gold Lake City begann mit der Registrierung beim Sheriff und der Quartiersuche.

Nach einem deftigen Goldgräberessen wurden wir über Schätze, insbesondere über Gold informiert und über eine gute Grundlage für unser Leben.

Am Lagerfeuer wurde gesungen und Schokobananen gegessen. Leider konnten wir den Abend nicht gemütlich ausklingen lassen, trieb doch ein Bär sein Unwesen in der Umgebung von Gold Lake City. So ging’s noch auf Bärenjagd ins Gelände. Der Bär wurde gefangen und endlich konnten wir in unsere Zelte kriechen und schlafen.

Der neue Morgen begann mit Regen und Aufstehen.

Wir stärkten uns für den Tag zuerst mit einem Bibeltext und dann mit einem guten Frühstück.

Bei unserer Goldgräberausbildung hörten wir unter anderem aus biblischen Geschichten wie wichtig es ist Jesus zu kennen und ihm nachzufolgen.

Weil es so sehr regnete, haben wir alles im Gebäude des Sheriffs gemacht: Gegessen, gesungen, gespielt, gelernt, Lederbeutel hergestellt und und und. Nachmittags waren wir mit unserem „Geländespiel“ in den Räumen der Stadtmission unterwegs.

Das Lagerfeuer konnte wieder im Freien stattfinden und nach der Geschichte ging’s wieder in den Schlafsack.

Am letzten Morgen, nach dem Frühstück, ging es endlich in die Minen. Mit Sack und Pack im Bollerwagen marschierten wir los. Leider waren die Claims überflutet. Aber jeder wurde fündig und konnte am Nachmittag beim Goldgräberfest sein Zertifikat in Empfang nehmen.

Müde, aber glücklich nahmen wir Abschied von Gold Lake City.

  • Flyer 1

Terminänderungen:

Es finden wieder regelmäßig Gottesdienste in der Stadtmission statt.
Bitte anmelden unter folgender Adresse:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter "Aktuelles"

Da es in einem gewissen Rahmen wieder möglich ist sich zu treffen und die Einschränkungen gelockert wurden bieten wir wieder einzelne Veranstaltungen an. Bestimmte Regeln sind aber weiterhin zu beachten um der Coronapandemie weiterhin entgegenzuwirken. Zu den Regeln gehören Mundschutz zu tragen, Hände zu desinfizieren und Abstand zu halten.
Wenn du Anschluss suchst oder Gebet und Unterstützung möchtest, melde dich sehr gerne bei
Reinhard Thomas
Tel.: 06761/3927
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

loader